Montag, 24. Dezember 2012

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr

wünsche ich allen meinen Lesern!

Heute stellt euch eine stolze Mutter mal die kreativen Projekte ihrer ältesten Tochter Christine vor. Ich freue mich, daß ich sie so nachhaltig mit dem Näh- und Bastelvirus infiziert habe. Wir fahren oft zusammen zu Ausstellungen und können  immer untereinander fachsimpeln.
Tolle Sache!!!
Mein Schwiegersohn hat auch ein schönes Hobby, das Fotografieren .
Die Fotos, die ihr jetzt seht, sind natürlich von ihm! Wesentlich besser als meine.


















Sonntag, 2. Dezember 2012

Der erste Advent

Ich wünsche allen Freunden, Verwandten, Bekannten und  Bloggern eine besinnliche und stimmungsvolle  Adventszeit!

Die stille Zeit

Die stille Zeit ist nun gekommen,
hat meine Sehnsucht aufgenommen.
Das Hoffen auf die bess’re Welt
und Liebe uns zusammenhält…
Advent, bei Dir fühl’ ich mich wohl!
Die Kerzen brennen als Symbol…






Wie jedes Jahr wieder habe ich natürlich Adventsgestecke und Kränze gebastelt, um es mir und meiner Familie schön heimelig zu machen. Eine tolle Idee bekam ich von meiner Schwiegertochter, die sich einen  Adventskranz gestrickt hat. Da meine jüngste Tocher eine sehr moderne Wohnung hat und mit diesem "normalen"  Adventskram nichts anfangen kann, habe ich ihr dann auch einen gestrickt und siehe da, er ist super angekommen!



 Aus zwei schönen Weihnachtsstoffen habe ich für mich einen Tischläufer genäht. Ganz einfach, der Stoff wirkt auch ohne viel Patchwork. Auch relativ einfach sind meine AMC-Weihnachtskarten aus einem Motivstoff und passendem grünen Sternchenstoff, noch mit goldenem Stoffstift beschriftet, fertig.


   Mein LiBellchen sucht noch den richtigen Platz. Ich finde es passt auch gut in die Adventszeit


  Zur Zeit nähe ich gerne Sachen, die einfach und schnell fertig sind. Dazu gehören diese TaTüTa's. Vor zwei Wochen nähte ich 16 Stück, und die sind ehrlich schon alle verschenkt! Kommen super gut bei Frauen an (Männern nich so!) Ich wußte nicht, daß die weg gehn wie warme Semmeln! Also noch mal welche genäht. Jetzt reichts aber erst mal.


Nächste Woche hat mein Mann Urlaub, dann wird nix genäht oder gebastelt! Wir werden wohl die Weihnachtsmärkte besuchen, ich freu mich schon.


Donnerstag, 22. November 2012

Nachwuchsförderung

Heute möchte ich euch mal einen ganz coolen neunjährigen Jungen vorstellen. Dean, den Sohn meiner Cousine. Cool deswegen, weil er in der Schule als einziger Junge an einer AG Nähen teilgenommen hat und anfangs wohl einigen Spötteleien ausgesetzt war. Das hat sich aber erheblich geändert, wie ich hörte. Dean, mittlerweile mit dem Nähvirus infiziert, wird jetzt von Mädchen und Jungen gleichermaßen umschwärmt! Weiß man doch seine selbstgenähten Frisbeescheiben sehr zu schätzen! Vor einigen Monaten trafen wir uns erstmals und nähten nach einer Anleitung aus einem Heft der Deutschen Patchworkgilde eine Frisbeescheibe.
Leider konnte ich noch kein Foto davon machen, weil die Scheiben immer sofort "vergriffen " sind!


 Gestern trafen wir uns nun ein zweites Mal , und Dean nähte selbstständig unter meiner Anleitung ein Stoffteelicht und ein TaTüTa, schließlich steht Weihnachten bald vor der Tür, und der Junge verschenkt ja jetzt am liebsten Selbstgenähtes! TaTüTa's sind übrigens Taschentüchertaschen und die Anleitung findet ihr hier. Es macht richtig Spaß mit Dean zu nähen, und ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen!
Dean's zweites großes Hobby ist übrigens Fußball, wie sich das für einen "richtigen Jungen" gehört!

Sonntag, 4. November 2012

LiBellchen

Das sind nun die angekündigten "LiBellchen "von Liesel Niesner und ihrer Tochter ,Hilde Klatt. Nachdem ich dieses wunderschöne Bilderbuch einige Tage gar nicht aus der Hand legen konnte, mußte ich dann doch anfangen, obwohl ich ja eigentlich nichts Neues mehr beginnen wollte. Schließlich warten noch zwei Großprojekte auf Vollendung und eine mongolische Redensart sagt: "Was du angefangen hast, das beende!" Mach ich ja auch, aber später. Diese Redensart sagt nämlich auch: "Was du suchst, das finde."
Und das hier hab ich halt noch gesucht! Und gefunden! Alles klar?



Mittwoch, 31. Oktober 2012

Die kann man immer gebrauchen

AMC- Karten, zwei davon sind schon wieder weg, an liebe Geburtstagskinder verschenkt.
Diesmal aus alten Jeans , teilweise mit Krawatten kombiniert, hergestellt.
Die Idee mit den kleinen aufgenähten Jeanstaschen habe ich irgendwo im Netz  gesehen,
ich glaube es war bei Martina? Gute Idee, um Geld oder Gutscheine zu verschenken.
Übrigens, hatte ich auch vor kurzem Geburtstag und bekam ein wunderschönes Buch von Liesel Niesner  geschenkt . Libellchen
Dann wisst ihr ja, was als nächstes kommt, lasst euch überraschen!




Samstag, 20. Oktober 2012

Rundumschlag

Heute habe ich mal so einen Rundumschlag gemacht! Kennt ihr das? Das ist ein westfälischer Ausdruck für:"Ich mache heute alles, was ich aufgeschoben habe, und kloppe (auch westfälisch) das mal so eben zusammen!" Also heute morgen Kuchen zusammengekloppt, und in den Backofen geschoben.
Hier das Rezept für Mutti's Apfelkuchen       
125g Butter, 125gZucker, 200g Mehl, 3 Eier, 2 gestr. Teel. Backpulver, 1 Prise Salz
Rührteig herstellen, 2/3 des Teiges in gefettete Springform füllen
800-1000g Äpfel kleinschneiden und darüber geben
Rest des Teiges mit 4Eßl. Milch glattrühren, über die Äpfel streichen
30g Zucker mit 1Teel. Zimt vermischt über den Teig geben
50g Butterflocken zum Schluß verteilen
170 Grad ca.1Std backen


Dann ging's weiter bei sommerlichem Wetter mit Gartenarbeit und Gartendekoration für Herbst und Winter. Das kam mir bei den Temperaturen doch etwas sonderbar vor, es fehlte die Herbststimmung!



Fünf Uhr, Feierabend, Badewanne und dann noch schnell die Herbstdeko für's Wohnzimmer
rausgekramt, um dann zu später Stunde den Apfelkuchen zu genießen.