Sonntag, 16. März 2014

Vorbereitungen für einen Wochenendkurs
Die Sprache der Farben und 
Abnehmen vegetarisch

Hört sich doch vielseitig an meine Überschrift,ne!
Ja, auf das nächste Wochenende freue ich mich sehr, dann mache ich nämlich einen  Freihandquiltkurs  bei der "lieben Nana" mit! Ich habe nun schon einige Vorbereitungen getroffen und aus alter Bettwäsche einige Tops zurechtgeschnitten zum Üben. Aus den Leftovers meines großen Quilttops noch schnell einen Tischläufer und ein Kissen genäht und noch ein Oberteil für ein Kissen , bei dem ich dann das Muster  freihand in dem Rand weiterquilten möchte. Habe ich mir jedenfalls so gedacht, schau'n wir mal wie es klappt.


Kommen wir nun zu den Farben, die mich schon von Kindesbeinen an begleiten.
Meine erste Erinnerung daran war der intensivrote gestrickte Rock, den meine Mutter mir im Alter von drei Jahren mit viel Liebe gestrickt hatte.Und da haben wir es schon, die Sprache der Farben.
Rot-Liebe aber auch Macht, Aggression usw. Wenn ich mich nicht mit Farben umgeben könnte, würde ich eingehen wie eine Pflanze ohne Wasser.Das war schon immer so. Warum? Weil Farben meine Sprache sind, weil ich etwas mitteile, wenn ich mich rot oder violett kleide. Warum nie blau, erst jetzt im Alter von 58 Jahren nähte ich mir eine strahlendblaue Jacke. Was fühle ich,wenn ich sie trage? Frische und Klarheit, aber auch Distanz! Blau ist nicht nur die Farbe des Verstandes, sondern auch der Romantik, der Weite und Sehnsucht! Warum brauche ich zur Zeit soviel Gelb ? Geht es euch auch so mit den Farben? Und möchtet ihr ein umfassendes, sehr gutes Buch über Farben lesen? Hier meine Empfehlung:


Zum guten Schluß ein wirklich tolles Buch mit schmackofatzigen Gerichten ohne Fleisch und sogar zum Abnehmen! Was bei mir irgendwie nie klappt! Aber vielleicht ja hiermit; ich habe das Buch erst seit gestern!  Eine Patchworkfreundin hatte zum Nähwochenende zwei sehr leckere Suppen daraus gezaubert!


 Bleibt gesund ,munter und kreativ!

Eure Ucki

Kommentare:

  1. Ja, bei den Weight Watchers gibt´s leckere Rezepte!

    Das klappt mit dem Quilten, wirst sehen! Ich freue mich auf Dich und Deine Farben. Mal sehen, was Du an den Tagen an hast....

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ücki.
    Hübsch sehen deine Kissen aus,sehr schön gearbeitet. Toll auch dein Farbenbuch.
    Jeder hat so seine Lieblingsfarben und welche die er nicht mag.
    Muß jeder für sich selbst entscheiden, und wie die Farben auch zu einen passen.
    Viel Spaß noch bei der Farblehre.
    Schönen Sonntag und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ucki,
    sehr schöne Sachen hast du wieder genäht. Wenn man mit weiß kombiniert strahlen sie so richtig. Früher habe ich immer pastellige Farben getragen und natürlich meine Lieblingsfarbe "gelb". Menschen die Gelb mögen , sollen sehr dominante Leute sein wie z.B. Napoleon. Ich besitze auch ein Buch darüber. Das werde ich nun mal wieder lesen.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ucki,

    deine Vorbereitungen zum Quiltkurs sehen klasse aus...und ich bin gespannt, auf eure Resultate...es wird dir bestimmt viel Spaß machen...

    ༺❤༻
    Herzl.Gruß und eine schöne Woche,
    wünscht dir
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  5. na liebe Ucki, da sind wir alle sehr gespannt aber du machst das schon und deine Kleidung wird jede bewundern, du hast soooo tolle Jacken genäht, Ketten gestrickt u.s.w Viiiiiiel Spaß und alles Liebe Treny

    AntwortenLöschen
  6. Du hast schöne Teilchen für den Quiltkurs hergerichtet, das wird bestimmt gut.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ucki, mit Farben geht's mir ganz ähnlich wie dir. Ich hatte z.B. eine Phase, da musste alles korallenrot sein. Nicht Orange und auch nicht Mohnrot, es musste der richtige Farbton sein, nur der gab mir Energie. Was Möbel und Deko betrifft, habe ich inzwischen mehr Lust auf grün - aber meine Frühstückskaffeetasse muss noch immer Rot sein - und ich würde gern in einem so leuchtend blauen Haus leben wie Frida Kahlo! :o))
    Was vegetarische Ernährung betrifft - vor vielen Jahren hab ich mal ganz ohne Hungern binnen weniger Monate 8 Kilo mit vegetarischer Ernährung abgenommen. Allerdings fing mir Fleisch dann doch zu sehr abzugehen an - offenbar brauchte mein Körper da etwas. Und als ich dann auf einem Markt eine Leberkäsesemmel roch (kennt man das in Deutschland?), war's um mich geschehen - ich kaufte und verschmauste die Semmel - und seither wars vorbei mit meiner rein vegetarischen Phase. (Wobei wir natürlich immer noch fleischlose Tage einschieben.) Das Gewicht kam dann auch allmählich zurück ;o))
    Herzliche Rostrosengrüße an dich und deine
    2- bis 4-beinigen Lieben von der Traude
    ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥:

    AntwortenLöschen
  8. Über Farben hab ich mir noch nie so recht Gedanken gemacht, ich hab meine Farben, die ich gerne trage (ja, neben dem ganzen Schwarz hab ich auch Farben im Schrank - Gero natürlich nicht, er ist der Mann in schwarz). Ich liebe rot und trage sehr viel rot (natürlich mit schwarz), aber auch grün und violett. Dann gibt es wieder Farben, die ich gar nicht besitze, gelb und orange. Warum das so ist???
    Und ich bin überzeugt, dass man "vegetarisch" abnehmen kann, ich hab mit WW 15 kg abgenommen, hab damals ganz viel vegetarisch gegessen, weil Obst und Gemüse ja keine Punkte hat. Und dadurch hab ich ganz auf Fleisch verzichtet (nicht auf Fisch, daher nicht so ganz vegetarisch). Aber so ist es ziemlich einfach, das Gewicht zu halten.

    Noch einmal viele Grüße!

    AntwortenLöschen